Handballverein(t) Chemnitz - Willkommen beim HVC

B-Jugend verkauft sich ordentlich, zahlt aber auch viel Lehrgeld

Zum zweiten Saisonspiel musste unsere B-Jugend am Sonntag nach Plauen reisen. Nach der unglücklichen Niederlage in Schneeberg (24:21) wollten wir zeigen, dass wir es besser können. Das dies eine schwierige Aufgabe werden sollte, war allen bewusst, schließlich konnte Plauen mit 24:11 gegen Schneeberg im Pokal gewinnen. Von Anfang an waren wir ein unbequemer Gegner, allein die körperliche Unterlegenheit verhinderte ein besseres Ergebnis (ein Großteil der Mannschaft setzt sich aus jungen C-Jugendlichen zusammen). So konnten wir immer wieder kleine Nadelstiche setzen, Plauen aber nicht entscheidend daran hindern, sich abzusetzen. Über die Stationen 2:1 (4. Minute), 4:3 (7.), 8:5 (16.) und 12:7 (23.) wurden beim 14:8 die Seiten gewechselt.

Nachdem in der Halbzeit kurz die wichtigsten Dinge angesprochen wurden, konnten wir nach dem Wechsel auch gleich auf 15:11 (31.) verkürzen. Bis zum 21:16 (42.) konnten wir den Rückstand konstant bei vier bis fünf Toren halten. Zum Ende des Spieles machte sich dann unsere kräftezehrende Spielweise bemerkbar und Plauen hatte nun leichtes Spiel, seine körperlichen Vorteile auszunutzen. So steht für uns eine am Ende verdiente 28:20-Niederlage zu Buche. Dennoch können wir viel Positives aus dem Spiel mitnehmen und haben gesehen, an welchen Baustellen wir noch Handlungsbedarf haben.

HVC: Bartscht, Herpig im Tor, Wolfram (12/1), Koch (3), Schreiter (2), Pfaffenrodt (2/2), Wolke (1), Ludwig, Hellfritzsch, Löffler, Renatus, Heymann, Helbig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr erfahren